Steffen Volmer

(* 1955 in Dresden)
lebt und arbeitet in Chemnitz

Studium an der Hochschule für Graphik und Buchkunst in Leipzig.

Meisterschüler an der Hochschule der Bildenden Künste in Dresden bei Prof. Gerhard Kettner.

Entstehung zahlreicher Mappenwerke und original-grafische Bücher; für das 1996 erschienene Buch "TRAGEN" erhielt Steffen Vollmer den Preis im Wettbewerb "Die schönsten deutschen Bücher 1996".

Gründung der Voste-Edition, Eigenverlag für original-grafische Bücher und Mappenwerke.

"Mal-Zeichnungen" auf Leinwand und Experimente mit Papiermontagen (Seiden- und Japanpapier auf Karton).

Entstehung seiner ersten "Teezeichnungen" (Tee als Zeichenmittel in Verbindung mit Notentinte und chinesischer Tusche). Neue Künstlerbücher mit der Burgart-Presse, Rudolstadt.

Neues Atelier im "VOXXX", einem Kunstzentrum in einem umgenutzten Fabrikgebäude in Chemnitz. Es entstehen große Papier- und Leinwandformate.

Experimente mit "Zeichenskulpturen" aus Eisenguss (Kunst am Bau).

Stereoskopisches Zeichnen auf mattierten Acrylglasplatten.

Ab 1985 entstehen vorwiegend Arbeiten auf Papier (Grafik, Collagen, Montagen, Mischtechniken) sowie Mappen und originalgrafische Künstlerbücher.

1999 Erste "Zeichenobjekte" aus Acrylglas.


Von 1990 - 2004 vertreten auf internationalen Kunstmessen u.a. ART BASEL, ARCO MADRID, ART COLOGNE durch die Galerie Barthel + Tetzner Köln, Chemnitz, Berlin.